Der Ingenieurgeodät


“Er ist Hilfskraft, dessen Tätigkeit nüchterne Zahlen oder Pläne liefert, von denen jeder annimmt, dass sie richtig seien. Er tritt nur an das Tageslicht, wenn ihm ein Missgeschick passiert. Er muss daher gewohnt sein, auf Dank und Anerkennung der Öffentlichkeit zu verzichten, sich selbst zu genügen und Zufriedenheit in dem Wissen zu finden, Grundlagen geschaffen zu haben."
Univ.-Prof. Dr. mult. Karl Rinner, 1966


top